Paßstraßen Südtirols, Gardasee

16.5. - 20.5.1997 (Pfingsten)

1. Tag (Freitag):

Nachdem wir erst am Nachmittag von Wien weggefahren sind, kamen wir wegen des starken Pfingstreiseverkehrs erst gegen 22.30 in Spittal a.d. Drau an. Irgendwo an einer Güterstraße übernachteten wir direkt am Fluß.

2. Tag (Samstag):

Nach dem Aufstehen fuhren wir durch's Defreggental auf den Staller Sattel, wo wir unser Frühstück neben einem Wildbach einnahmen. Da die Straße auf der Südtiroler Seite des Staller Sattels nur einspurig ist, darf man zwischen der 60. und 15. Minute jeder Stunde hinunter und zwischen der 30. und 45. Minute hinauffahren (Siehe: Einbahnregelung am Stallersattel). Die allfällige Wartezeit lässt sich aber problemlos mit dem Betrachten der Berge aus 2052m Höhe überbrücken.


Pordoijoch

Nach der "Abfahrt" ging es dann weiter über die herrliche Dolomitenstraße durch die schöne Bergwelt auf den Falzáregopaß (2105 m) übers Pordoijoch (2239m) und letztendlich auf das Sellajoch (2244m), wo wir im Auto unsere Mittagspause mit Blick auf die Dolomiten einnahmen. Nach einer kurzen Ruhepause, in der den Vorbeigehenden durch den Geruch von gebratenem Speck mit Eiern das Wasser im Mund zusammenlief, fuhren wir dann hinunter zum Gardasee.


Frühstück am Stallersattel

Blick von der Dolomitenstrasse ins Gebirge

3. Tag (Sonntag):

Nachdem der Campingplatz nicht so ganz unseren Erwartungen entsprach, verlegten wir unseren Standort nach Bardolino am Gardasee, wo wir dann auch den nächsten Tag mit Nichtstun verbrachten.

4. Tag (Montag):

Ich liege mit Fieber darnieder, daher: Ruhetag


Abendstimmung am Gardasee

5. Tag (Dienstag):

Da ein Pfingswochenende leider nicht sehr lang ist, mussten wir auch schon wieder ablegen. Ab ging es in einem Stück von Bardolino über Verona, dem Kanaltal in die Heimat.

Erfahrungen:

Wer auf Paßstrassen und Berge steht, darf sich die Dolomitenstrasse nicht entgehen lassen. Das Touristenzentrum Gardasee kann uns in Zukunft gestohlen bleiben, aber die Südtiroler Bergwelt lässt uns seit diesem Ausflug nicht mehr los.


This page was last updated on: 22.01.2002